Doppelqualifizierender Bildungsgang

Wichtige Info

Der Unterricht für die im kommenden Schuljahr 2017/18 neu beginnenden 11. Klassen des Doppelqualifizierenden Bildungsgangs findet am Standort in der Klixstraße statt.

Aufbau des Bildungsganges

Dieser Bildungsgang richtet sich an leistungsbereite Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse an sozialen Phänomenen: persönliche Entwicklung und Ausdrucksfähigkeit, zwischenmenschliche Kommunikation und Interaktion, Umweltbedingungen und Gesellschaft. Durch konzentriertes Angebot von Unterricht und Praktika ermöglicht der Bildungsgang das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) nach drei Jahren (11. bis 13. Jahrgangsstufe) sowie nach einem weiteren vierten Jahr (14. Jahrgangsstufe) das Examen zum staatlich anerkannten Erzieher.

Der Unterricht erfolgt fast ausschließlich im Klassenverband bei festgelegtem Fächerkanon.

Die doppelte Qualifikation, die Sie hier erreichen können, erspart Ihnen so zwei Schuljahre, bietet Ihnen vielfältige Arbeitsmöglichkeiten als Erzieherin oder Erzieher und erleichtert Ihnen den Zugang zum Studium aufgrund der abgeschlossenen Berufsausbildung.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe 
  • Die Noten auf dem Versetzungszeugnis müssen in Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens befriedigend sein, die Notensumme dieser Fächer darf nicht größer als acht sein 
  • Aufnahmegespräch unter Vorlage der Zeugnisse und eines Lebenslaufes 
  • Altergrenze für die Aufnahme: das 21. Lebensjahr. 

Bewerbungsunterlagen

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen (keine Online-Bewerbung):

Bewerbungsschluss: 16. Juni 2017

  • Anmelde- und Leitbogen der derzeitigen Schule;
    falls Sie keine allgemeinbildende Schule mehr besuchen, wenden Sie sich für die Registrierung an die Jugendberufsagentur Ihres Bezirkes.
  • Schülerdateibogen (hier als pdf-Dokument herunterzuladen)
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Letztes Halbjahreszeugnis (in der Regel Halbjahreszeugnis der 10. Klasse)
  • unterschriebenes Formular zur Kenntnisnahme der Schulordnung, der VO-GO §3 [Absatz 3] und des §46 des Berliner Schulgesetzes
  • Drei einzelne Briefmarken à 0,70 €
  • Zwei Passbilder
  • Umschulungskarte (erhältlich erst bei Abmeldung in der abgebenden Schule)

Unterricht und Stundentafel

Die Fächer und die meisten Prüfungsfächer sind festgelegt. Die Fachinhalte und Unterrichtsziele stellen je eine Kopplung aus den Rahmenplänen für die gymnasiale Oberstufe und dem Rahmenplan für die Erzieherausbildung dar. Für die einzelnen Fächer sind diese Kopplungen in Synopsen festgeschrieben.

Schwerpunktfächer (Leistungsfächer) hinsichtlich des Abiturs sind Pädagogik und Biologie. Schriftliche Prüfungen im Erzieherexamen betreffen den Lernbereich I „Kommunikation und Gesellschaft“ sowie den Lernbereich III „Musisch-kreative Gestaltung, Bewegung und Spiel“.

Jahrgangsstufe11121314
h/Woh/Woh/Woh/Wo
Biologie455-
Pädagogik4554 (Seminar)
Mathematik433-
Deutsch bzw. LB I: Kommunikation und Gesellschaft4332
Englisch333-
Spanisch oder Wahlunterricht444-
Psychologie333-

Soziologie / Geschichte / Rechtskunde
bzw. LB V:
Organisation, Recht und Verwaltung

333-
Musik233
Kunst / Spiel / bzw. LB III:
Musisch-kreative Gestaltung / Bewegung und Spiel
4332
Bewegungserziehung / Sport222
Summe3737378∗
Praktikumslänge in Wochen103130

 ∗ Der Unterricht im 14. Schuljahr erfolgt mit 8 Stunden an einem Seminartag pro Woche.

Praktika im DoquaBi

Das Praktikum in der 11. Klasse beginnt nach den Weihnachtsferien und ist auf den Kita-Bereich festgelegt (Pflichtpraktikum). Es dauert 10 Wochen und umfasst (ausnahmsweise) auch die Winterferien. Kooperationspartner sind hierfür die Eigenbetriebe Nord-West und Süd-West.

Die Praktika in der 12. Und 13. Klasse liegen 3wöchig bzw.1wöchig am Ende des jeweiligen Schuljahres. Diese kurzen Praktika sind als Informationspraktika zu verstehen und sollen die Auswahl der beiden Praktika im 14. Schuljahr vorbereiten.

Das 14. Schuljahr beginnt mit einem 10wöchigen Wahlpflichtpraktikum (nicht Kita), dann schließt das 20wöchige Wahlpraktikum an (alle Bereiche sind möglich).

Während der Praktika in der 11. und 14. Klasse erteilt die Schule Seminarunterricht in der Regel an einem Tag in der Woche. Alle Praktika sind in Berlin abzuleisten.

Prüfungsteile

In die Abiturnote gehen Noten aus der 12. und 13.Klasse sowie die Noten der fünf Abiturprüfungen ein.
Die Leistungsfächer Biologie und Pädagogik sind schriftliche Prüfungsfächer wie reguläre Leistungskurse der gymnasialen Oberstufe.
Von den drei Kernfächern Deutsch, Englisch (evtl. Spanisch) und Mathematik sind zwei als weitere Prüfungsfächer zu wählen.

Für das Zeugnis des Erzieherexamens werden Noten aus der 11. bis 14. Klasse berücksichtigt sowie die Noten der zwei Examensklausuren. Zudem ist in der 14. Klasse eine Facharbeit zu schreiben und ein darauf bezogenes Kolloquium zu bestehen.
Die Examensklausuren beziehen sich auf den Lernbereich I: Kommunikation und Gesellschaft sowie den Lernbereich III: Musisch-kreative Gestaltung/Bewegung und Spiel.

Zweite Fremdsprache

Wenn sie in der Mittelstufe nur eine Fremdsprache (z.B. Englisch) gelernt haben, müssen Sie im Rahmen des doppelqualifizierenden Bildungsganges Spanisch als zweite Fremdsprache lernen.

Wenn Sie eine zweite Fremdsprache vier Jahre lang gelernt haben, nehmen Sie an einem Unterrichtsangebot in Darstellendem Spiel, Lernwerkstatt-Arbeit o.a. teil.

Weitere Informationen zu den Sprachen können bei "Fächer" in der Rubrik Fremdsprachen eingesehen werden.

Ansprechpartner und Beratung

Abteilungsleiterin
Frau de Groot
Telefon: 030 / 81 85 35 65
a.degroot(at)anna-freud-osz.de