Berufsoberschule (BOS)

Vom Beruf zur allgemeinen Hochschulreife - die zweijährige Berufsoberschule

Die Berufsoberschule im Bereich Sozialwesen bietet Bewerbern mit einer sozialpflegerischen Berufsausbildung oder Berufserfahrung den Weg zum Abitur und damit zu einem Universitätsstudium. 

  1. gewünschter Abschluss: allgemeine Fachhochschulreife (Besuch jeder deutschen Fachhochschule)
    wie erreichbar: Nach erfolgreichem Abschluss der 12. Klasse (1 Jahr Berufsoberschule) und der erfolgreichen Teilnahme an den Abschlussprüfungen.
  2. gewünschter Abschluss: fachgebundene Hochschulreife (Studium bestimmter Fächer an Gesamthochschulen und wissenschaftlichen Hochschulen)
    wie erreichbar: Nach erfolgreichem Abschluss der 13. Klasse (2 Jahre Berufsoberschule und Prüfungen) mit einer Fremdsprache
  3. gewünschter Abschluss: allgemeine Hochschulreife (Studienberechtigung an jeder deutschen Universität)
    wie erreichbar: Nach erfolgreichem Abschluss der 13. Klasse (2 Jahre Berufsoberschule und Prüfungen) mit zwei Fremdsprachen

schulische Aufnahmevoraussetzungen: der mittlere Bildungsabschluss 

berufliche Aufnahmevoraussetzungen: eine abgeschlossene Berufsausbildung im Fachbereich Sozialwesen oder eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit

Zur Beachtung:

  • Die Noten des mittleren Schulabschlusses (MSA) in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch müssen "3" oder besser sein

oder

  • die Durchschnittsnnote des Berufsabschlusses muss "2,5" oder besser sein

Bewerbung an der Berufsoberschule

Wenn Sie eine Ausbildung an der Fachoberschule für Sozialwesen beginnen möchten, dann schicken Sie uns bitte folgende Unterlagen: 

Bewerbungsschluss: 16. Juni 2017

  • eine schriftliche Bewerbung (keine Online-Bewerbung) mit eigenhändiger Unterschrift
  • einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf mit Ihrer Telefonnummer bzw. e-mail-Adresse (und - falls vorhanden - Faxnummer),
  • eine Kopie des Zeugnisses des mittleren Schulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses (bzw. des Halbjahreszeugnisses der aktuellen Berufsausbildung),
  • Zeugnisse über die abgeschlossene Berufsausbildung, oder einschlägige Berufstätigkeit
  • drei Passbilder neueren Datums (mit Vermerk des Namens auf der Rückseite),
  • bei ausländischen Schüler/innen: Nachweis von Staatsangehörigkeit und Aufenthaltserlaubnis,
  • drei einzelne Briefmarken à 0,70 €,
  • unterschriebenes Anmeldeformular (Anmeldeformular als pdf-Dokument zum Download),
  • unterschriebenes Formular zur Kenntnisnahme der Schulordnung

Bewerbungen für den Beginn nach den Sommerferien werden ab Februar entgegengenommen.
Die Bewerbung kann auf dem Postweg zugestellt oder persönlich während der Öffnungszeiten des Sekretariats abgegeben werden. Bewerbungen per E-Mail sind nicht möglich. Bewerbungsschluss bitte im Sekretariat erfragen (Mo-Fr. 8-14:30 Uhr, Tel. 36417814).

Flyer zur Berufsoberschule (BOS)