Fachschule für Sozialpädagogik und Heilpädagogik

Erzieherin / Erzieher werden an der Fachschule für Sozialpädagogik

In der Fachschule erhalten Sie die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher.

Die Dauer der vollzeitschulischen Ausbildung beträgt drei Jahre. In dieser Zeit müssen Sie drei Praxisphasen absolvieren:

  • je 12 Wochen im ersten und zweiten Jahr
  • und ca. 20 Wochen im dritten Jahr.

Neben der vollzeitschulischen Ausbildung bietet die Anna-Freud-Schule auch eine Teilzeitausbildung für Erzieherinnen und Erzieher an.
Bitte informieren Sie sich in der Schule, an welchen Tagen der Unterricht stattfindet.

Eine Vollzeitausbildung mit der Option der Verkürzung auf zwei Jahre.
Dieser Bildungsgang richtet sich an eine Zielgruppe, deren pädagogischer Hochschulabschluss in Deutschland nicht anerkannt wird.

Die Bewerberinnen und Bewerber verfügen über
- eine abgeschlossene andere Fachschulausbildung im Fachbereich Sozialwesen oder
- ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium für Sozialarbeit/Sozialpädagogik
- Bildungsgutschein
- und ein B2-Sprachzertifikat.

Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen (Bewerbungsunterlagen s. Vollzeitausbildung).
Eine Kommission wird die Unterlagen prüfen.

Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife an einer Fachoberschule des Fachbereichs Sozialwesen
  • Abitur oder Fachhochschulreife und eine für die Fachschulausbildung förderliche Tätigkeit von mindestens acht Wochen Dauer
  • mittlerer Schulabschluss und berufliche Vorbildung:
  1. Abschluss einer Berufsausbildung im sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich oder
  2. Berufstätigkeit* in diesem Bereich von mindestens drei Jahren
  3. Abschluss einer Berufsausbildung in einem anderen Bereich von mindestens drei Jahren
  4. Berufstätigkeit* in einem anderen Bereich von mindestens vier Jahren.

Im Zweifelsfall rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns (auch per E-Mail) und schildern Sie Ihre persönlichen Voraussetzungen. Wir beraten Sie gern! Vielleicht können Sie eventuell noch fehlende Voraussetzungen auch bei uns im Hause erwerben.

 ___________________________ 

 * Auf die Berufstätigkeit werden Zeiten der Kindererziehung, des Zivildienstes und eines freiwilligen sozialen Jahres bis zu höchstens einem Jahr angerechnet.

Fächer und andere Informationen über die Erzieherausbildung

Unsere Schwerpunkte: Entdeckendes Lernen in der Lernwerkstatt, künstlerisches Gestalten, Vermittlung naturwissenschaftlicher und mathematischer Grunderfahrungen, Gesundheitsförderung (Gute gesunde Schule).

Die Fachschule ist Teilnehmer des Landesprogramms Gute gesunde Schule, zwei Klassen pro Jahrgang haben Gesundheitsförderung als Schwerpunkt.

Eine Lernwerkstatt, in der Studierende das entdeckende Lernen erproben, besteht seit 2007.

Außerdem werden im Profilunterricht Kurse und Projekte angeboten (z. B. Suchtprävention, Theaterarbeit, Lernwerkstatt, Puppentheater, Jugendkunstwerkstatt, Leben im Heim). Dort können eigene Begabungen und Neigungen verstärkt und berufliche Spezialisierungen vorbereitet werden.

Im Rahmen des Fachschulunterrichts können sich die Studierenden zur Zeit zusätzlich für eine der beiden Schwerpunktausrichtungen "Gesundheit" oder "Europa" entscheiden.

Es gibt zwei "Gesundheits-Klassen" und eine "Europa-Klasse". Die "Gesundheits-Klassen" erhalten zwei weitere Unterrichtsstunden mit dem Schwerpunkt "Gesundheit". Die Teilnehmer der "Europa-Klasse" erhalten zwei zusätzliche Unterrichtsstunden in einer von ihnen zu wählenden Fremdsprache (evt. Englisch, Französisch oder Spanisch). Die Teilnahme an diesen zusätzlichen Angeboten wird zum Abschluss der Ausbildung zertifiziert.

Bei der Entscheidung für die "Europa-Klasse" muss das Wahlpraktikum im fünften Semester entweder im europäischen Ausland oder in einer bilingualen Einrichtung in Berlin absolviert werden. Der Auslandsaufenthalt wird finanziell durch das "Erasmus +" - Programm der EU unterstützt.

Den Rahmenlehrplan können Sie hier abrufen.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Wer die Fachhochschulreife noch nicht besitzt, kann sie in Verbindung mit der ErzieherInnenausbildung durch Zusatzunterricht an der Kläre-Bloch-Schule in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie erwerben.

Die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an staatlichen Fachschulen für Sozialpädagogik im Land Berlin ist unter folgendem Link zu finden:

http://www.berlin.de/sen/bildung/rechtsvorschriften/index.html

Anmeldeverfahren

Bewerbungen sind zu richten an die folgende Anschrift:

Anna-Freud-Schule, Klixstr. 7, 10823 Berlin

Ihre Bewerbung kann auf dem Postweg zugestellt oder persönlich während der Öffnungszeiten des Sekretariats abgegeben werden. (Bewerbungen per Mail werden nicht angenommen.) 
Bewerbungen werden ab Februar entgegengenommen.

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen werden Sie zu einem Bewerbergespräch eingeladen. 

Erforderliche Bewerbungsunterlagen (keine Online-Bewerbung):

Ansprechpartnerinnen und Beratung

 

Abteilungsleiterin

Frau de Groot
Telefon: 030 / 81 85 35 65
a.degroot(at)anna-freud-osz.de

Abteilungskoordinator*in

N.N.

Sekretärin Frau Herrmann

Sekretariat
Frau Herrmann
Telefon: 030 / 81 85 35 61
Fax: 030 / 81 85 35 68

c.herrmann(at)anna-freud-osz.de