Sport

Leitgedanke des Unterrichts

Zentrales Anliegen des Sportunterrichtes an der Anna-Freud-Schule ist - über alle Bildungsgänge hinweg - die Vermittlung der Freude an der Bewegung und der Kompetenz zu einem lebenslangen Sporttreibens.

Kontakt der Fachleitung: Herr Simon Mischk
s.mischke(at)anna-freud-osz.de

Aktivitäten und Aktuelles

ALBAs tägliche Sportstunde
Die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus haben Deutschland fest im Griff. Wir möchten euch daher auf eine Aktion aufmerksam machen, in der auf dem Youtube-Kanal von ALBA Berlin täglich ein qualifiziertes Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita-, Grundschul- und Oberschulalter gezeigt wird. Zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden einfach auf „ALBAs Sportstunde“ .

AVON-Lauf

Außerunterrichtliche Sportveranstaltungen

  • Friedenslauf
  • Skifahrt
Frisbee-Turnier 2019

Ultimate Frisbee AG

Wann: Jeden Freitag von 13:30 Uhr - 15:00 Uhr
Kontakt: Herr Mierswa
E-Mail: m.mierswa(at)anna-freud-osz.de

Fachinhalte OG und Abitur

Der Sportunterricht in der 11. Klasse findet im Klassenverband statt. Entsprechend der Verteilung der Sportkurse in der Oberstufe werden vorbereitend alle vier Bewegungsfelder durchlaufen.

Übersicht Sportarten in den Grundkursen
Informationen zu den Sportgrundkursen sowie der Übersicht zum Kursangebot finden Sie hier.

Informationen zu den Grundkursen (OG, Doquabi)

Regeln und Abläufe für den Sportunterricht finden Sie hier.
Bewertungskriterien und Entschuldigungsregelungen für den AT-Teil im Sportunterricht finden Sie hier.


Rahmenlehrpläne
Den aktuellen Rahmenlehrplan der Gymnasialen Oberstufe sowie des Doppelqualifizierenden Bildungsganges finden Sie hier als PDF.
Den aktuellen Rahmenlehrplan der Berufs- und Fachoberschule sowie Fachschule finden Sie hier als PDF.

Bewegung im Rahmen des Lernfeldkonzeptes (FS)

Bewegung ist der Motor der kindlichen Entwicklung. Sie unterstützt die physische, geistige psychische und soziale Entwicklung eines jeden Menschen. Über Bewegung gewinnen Kinder das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und erwerben so die Voraussetzungen für ein positives Selbstwertgefühl. Im Bewegungsspiel mit Gleichaltrigen werden wichtige soziale Kompetenzen wie Kooperationsfähigkeit, das Aufstellen und Achten von Regeln und der Umgang mit Konflikten erworben (vgl. Renate Zimmer, Handbuch Bewegungserziehung, Herder 2014).

Informationen zu den Inhalten der Bewegungserziehung finden Sie hier.

Beach- und Hallenvolleyballturnier der Berliner Berufsschulen