Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz / Sozialassistenz (einjährig und zweijährig)

Einjährige Berufsfachschule für Sozialassistenz mit Berufsabschluss und besonderem Schwerpunkt Kleinkindpädagogik

Informationsblatt zur einjährigen Berufsfachschule für Sozialassistenz

Die BFS ermöglicht mit dem Berufsabschluss und dem Erhalt des MSA den Eintritt in das erste Jahr der dreijährigen Fachschule (Vollzeit/Teilzeit).
 


Zweijährige Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz

Informationsblatt zur zweijährigen Berufsfachschule sozialpädagogische Assistenz

Unsere Ausbildungsinhalte sind auf den späteren Besuch einer Erzieherfachschule abgestimmt.

Sie können bei uns

  • den Beruf der sozialpädagogischen Assistentin/ des sozialpädagogischer Assistenten erlernen
  • und unter bestimmten Bedingungen den MSA erwerben

Die Erweiterte Berufsbildungsreife erhalten Sie mit Bestehen des Bildungsganges in jedem Falle.

Der Berufsabschluss mit dem MSA ermöglicht Ihnen dann die Bewerbung an einer Fachschule oder an einer Berufsoberschule (Berufsoberschulen bieten die Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife an) bzw. an der einjährigen Fachoberschule. Mit bestimmten Voraussetzungen haben Sie sogar die Möglichkeit, die Erzieherausbildung auf zwei Jahre zu verkürzen(Vollzeit/Teilzeit).

Aufnahmevoraussetzung:

Berufsbildungsreife (ehemals Hauptschulabschluss) oder höher

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass höhere Bildungsabschlüsse vorrangig Berücksichtigung finden.
Gibt es mehr Bewerber bzw. Bewerberinnen als Schulplätze, erfolgt die Vergabe nach einer Notenrangliste.

Der Bildungsgang

Der Bildungsgang bietet Unterricht in berufsübergreifenden Fächern: 

und im berufsbezogenen Lernbereich:

  • in mehreren Lernfeldern und
  • in zwei Praktika in Kindertagesstätten

Bewerbung

Ende der Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2019/20 ist der 31. Mai 2019

Bitte bewerben Sie sich schriftlich (keine Online-Bewerbung) ab Anfang Februar.

Dem Anschreiben fügen Sie bitte bei:

  1. schriftliche Bewerbung (eigenhändig unterschrieben, mit Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse)
  2. Anmelde- und Leitbogen der derzeitigen Schule (zweijährige Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz);
    falls Sie keine allgemeinbildende Schule mehr besuchen, wenden Sie sich für die Registrierung an die Jugendberufsagentur Ihres Bezirkes.
  3. lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  4. Kopie des Abschlusszeugnisses (oder Kopie bei Vorlage des Originals) bzw. Kopie des Halbjahreszeugnisses des aktuellen Ausbildungsjahres
  5. drei aktuelle Passbilder, mit Namen (auf der Rückseite)
  6. drei einzelne Briefmarken à 0,70 €
  7. ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular der zweijährigen Berufsfachschule ("Anna-Freud-Schule_Anmeldeformular BFS mehrjährig", siehe unten)
  8. ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular der einjährigen Berufsfachschule ("Anna-Freud-Schule_Anmeldeformular BFS einjährig", siehe unten)
  9. beidseitig unterschriebene anhängige Erklärung (siehe unten)
  10. unterschriebenes Formular ("Anna-Freud-Schule_OBF-Sozialassistenen Bestätigung der Kenntnisnahme", siehe unten) zur Kenntnisnahme der Schulordnung (siehe unten).
  11. ausländische Schüler/innen:
    Nachweis der Staatsangehörigkeit/Aufenthaltserlaubnis

Es können nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt und bearbeitet werden.

Hier die genannten Dokumente zum Download:

Ansprechpartnerin und Beratung

Abteilungskoordinatorin Frau Lipp

Abteilungskoordinatorin/
Bildungsgangleiterin der Berufsfachschule

Frau Lipp
Telefon: 030 / 36 41 78 18
s.lipp(at)anna-freud-osz.de

Sekretärin Frau Gehse

Sekretariat

Frau Gehse
Telefon: 030 / 36 41 78 10
p.gehse(at)anna-freud-osz.de

Sprechzeiten des Sekretariats: 

Mo-Fr. 8.00-14:30 Uhr

Praxisbeauftragte Frau Stuck

Praxisbeauftragte
BFS Sozialpädagogische Assistenz/ Sozialassistenz

bei Rückfragen und Problemen im Praktikum
Frau Stuck
s.stuck(at)anna-freud-osz.de