Klassen für Wertschätzende Kommunikation (WSK)

Was bedeutet es wertschätzend zu kommunizieren?

WSK (nach Marshall B. Rosenberg) bedeutet in schwierigen Situationen so miteinander umzugehen, dass jeder mit seinen unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen gehört wird. WSK bedeutet nicht das Ende aller Probleme, aber sie bewirkt, dass sich die Menschen trotz Meinungsverschiedenheiten nicht gegenseitig angreifen, sondern in Kontakt bleiben möchten, so dass eine zufrieden stellende Lösung des Konflikts wahrscheinlicher wird.

Wie wird in den WSK-Klassen gelernt?

Im Rahmen von zur Zeit drei 11. WSK-Klassen am Beruflichen Gymnasium arbeiten Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam daran, eine bedürfnisorientierte und wohlwollende Lernatmosphäre zu schaffen. In diesem Zusammenhang verfolgen wir gemeinsam folgende Ziele:

  • Wertschätzenden Umgang miteinander aufbauen und pflegen
  • Eigene Motivationen erkennen und kommunizieren
  • Handlungsspielräume gewinnen

Dies erfolgt einmal wöchentlich im Rahmen des Profilfachs Psychologie bzw. Pädagogik anhand von Fallbesprechungen, Rollenspielen, Übungen zur aktiven Auseinandersetzung mit Gefühlen und Bedürfnissen sowie Methoden zur wertschätzenden Konfliktbearbeitung. Da wir häufiger in Kleingruppen an praktischen Beispielen arbeiten, sind in diesem Unterricht zwei Lehrkräfte anwesend. In der gemeinsamen Arbeit mit den Schüler*innen verstehen wir die Anwendung von WSK als ein Angebot, das sie erproben können, um letztendlich ihre eigene Ausdrucksform zu finden.

WSK lässt sich als praktische Anwendung gut mit Theorien der Psychologie und Pädagogik verknüpfen und ist für eine erfolgreiche Ausübung sozialer Berufe besonders hilfreich. Eine Information über die Teilnahme in einer WSK-Klasse erscheint auf den Zeugnissen der Schüler*innen.

Auch die Lehrer*innen bilden sich zur WSK kontinuierlich weiter, z. B. mittels Austausch über Erfahrungen in den Klassen, zur Vorbereitung von Schüler*innen-Gesprächen sowie zur Weiterentwicklung von Unterrichtskonzepten und profitieren dabei von der aktiven Mitgestaltung und dem wertvollen Feedback aller Beteiligten.

Sie möchten in einer WSK-Klasse lernen?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem WSK-Angebot. Wenn Sie sich für die 11. Klasse am Beruflichen Gymnasium der Anna-Freud-Schule für das kommende Schuljahr bewerben und in einer WSK-Klasse lernen möchten, können Sie hier. ein entsprechendes Anmeldeformular herunterladen, unterschreiben und Ihrer Bewerbung beilegen.

Wir würden uns freuen Sie bald in einer WSK-Klasse begrüßen zu dürfen. Informieren Sie sich an unserem Stand beim „Tag der offenen Tür“ am 20. Februar 2020.

Und bitte empfehlen Sie uns weiter. Ein Plakat über unsere Arbeit in den WSK-Klassen finden Sie hier.

Projektkoordination:
Dr. Karin Tschackert: k.tschackert(at)anna-freud-osz.de
Sophie Reimann: s.reimann(at)anna-freud-osz.de (in Elternzeit)